"our vision...."Best school & trainings for success & life .....with a great community."

Projekte mit BRC initiert http://MeinKindFoerdern.blogspot.com

Ein durch BRC Programme initiertes Projekt -> MEINKINDFOERDERN



Der Club der toten Dichter und Anregungen

Auf dem Weg unseren Kindern immer die beste Ausgangsposition im Leben zu ermöglichen sind die Wege sehr unterschiedlich. Unterschiedlich sind die finanziellen und sozialen Ausgangspositionen und Möglichkeiten, das Ziel ist immer dasselbe.

MEIN KIND SOLL ES IM LEBEN GUT HABEN

Dieser Ansatz legitimiert zu jedem Weg,
solange dieses Ziel zu dem Erfolg führt,
welches das Kind auch später will.


Der Film der CLUB DER TOTEN DICHTER ist eine sehr interessante Studie als Film die zum Nachdenken der eigenen Position, Ziele und Bereiche anregt, die man als Erziehungsverantworliche(r)durchläuft. Egal ob bei der Wahl der Krabbelstube, des Kindergarten, der Volksschule, des weiteren Schulweges, bis vielleicht zur Uni, oder Lehre, oder Spezialausbildung. Was auch immer, wir versuchen unseren Kindern auf den Lebensweg zu mitzugeben, Eltern versuchen Ihr Bestes dabei.

Uns ist hier wesentlich einen Beitrag zu liefern und Anregungen um Ihnen und Ihrem Kind zu einem besseren Erfolg zu verhelfen.

Aus diesem Grund ist es wesentlich gute Kräfte zu fördern, egal was das System für Regeln hat, und Hürden so gut wie möglich zu umschiffen.


Schlussszene von "Club der toten Dichter"


Denken Sie nun an Ihr Kind und dessen Lehrer, dessen Umfeld indem es lernt.

Hier ergeben sich oft Fragen wie:

1.)Welche Lehrertypen sind vorhanden?

2.)Lehrertypen die im System sehr gut sind, oder diejenigen, die mein Kind am besten fördern und fordern?

3.) Habe ich mich damit beschäftigt, was ich für mein Kind tun kann?

4.) Habe ich mit Literatur, Wissen, Videos, Spezialisten, Vorbildern etc zu diesem Thema beschäftigt, so beschäftigt, dass ich für mich die Meinung (Im Spiegel Angesicht mit mir) vertreten kann, das BESTE FÜR MEIN KIND GETAN zu haben?

5.) Habe ich bei den Einzeletappen von einem System zum anderen, geachtet auf die eigenen Regeln dieser Systeme? (Bsp Kind geht vom Kindergarten in die Volksschule, hat die Volksschule beim Kindergarten nachgefragt, oder doch nur eine Momentaufnahme gemacht, um dann zu entscheiden ob es dem System der Volksschule besser passen würde, dieses Kind in Ihr System zu nehmen, in Ihre Klasse.............war das im Sinne der Lehrer oder des Kindes?, haben Sie sich je in die Lage des Lehrers versetzt?, wie hätten Sie als Lehrer, als Direktor, als Elternteil, als Kind, als Kindergärtner, als Großeltern.......gedacht und entschieden?

6.) Wenn Sie einmal Asche geworden sind, und auf Ihr Kind sehen, hätten Sie damals etwas anderes gemacht?

7.) .............................................

8.) ............................................


Was ist Ihr Fazit?

1.) ?????????

2.) ?????????

3.) ?????????

......



Verantwortlich ist man nicht nur für das,
was man tut

sondern auch für das,
was man nicht tut
(Lao-tse, chinesischer Philosoph aus dem 6.Jahrhundert)


Unsere Meinung ist: Es ist nie zu spät, damit anzufangen sein Kind zu fördern.

Die Arbeit läuft nicht davon, während du
deinem Kind einen Regenbogen zeigst,

aber der Regenbogen wartet nicht,
bis du mit der Arbeit fertig bist,
(Chinesische Weisheit)




Für Schnelle:
Szenen aus dem Film "Club der toten Dichter"



Ps.: Sollte Ihr Kind eines sein dass:

A.) Auf dem Tisch steht
B.) Sitzt

Ps. des Ps.: Standen Sie schon selbst mal auf Ihrem Tisch, auf dem Sie viele Stunden Ihres Lebens verbracht haben........., probieren Sie es aus, eine interessante Erfahrung..........

Ps Ps Ps.: Alle unsere BRC Member standen auf dem Tisch.........und verändern Ihre Bereiche bis zur Zufriedenheit......bis zum BeRichZustand.......Ihr BeRichClub

BRC Projekte Vorzeigebeispiele aus KippAcademy und MEINKINDFOERDERN

Ein absoluter Top Beitrag der zeigt was konsequente Arbeit und Einstellung alles vermag......

Wie man einen BeRich Zustand erlangt.......

KIPP ACADEMY Ein Vorzeigeprogramm

Viele Menschen in unseren Breitengraden meinen immer dass man eher sich beschwert, warum dies so und jenes anders ist, und meist beschweren wir uns, über alles Mögliche, anstatt nach Alternativen, Möglichkeiten, Wegn und Lösungen zu suchen.

Die Klipp Academy, ist ein Vorzeigeprogramm, so selbst die ärmsten im kapitalistischen Land Amerika die Möglichkeit haben, nach ganz oben zu gelangen. Und dies nun über 15 Jahre.

Wir haben hier extra eine recht gute Zusammenfassung gebracht sowie ein Video, das beweißt, dass kontinuierlicher Fleiss alles andere als Probleme verursacht. Im Gegenteil, Erfolg macht happy, macht Mut, zu noch mehr Erfolg. Sie sehen hier im Video Kinder die länger gelernt haben, als viele Ihrer ehemaligen Freunde, die bereits um 6:00 in der Früh, als 10 Jährige bis um 22:00 und manchmal bis um 24:00 daran waren sich kontinuierlich zu verbessern.

Stellen Sie sich nach dem Video einmal selbst die Frage, ob diese Abgänger sich ausgelaugt fühlen, unter Stress, unter Druck. Aber sehen sie selbst.

Lesen Sie den gescannten Bereich gut, kaufen Sie sich dieses Buch, oder leihen Sie es aus, nehmen Sie Kontakt mit der KIPP Academy auf. Sie werden erstaunt sein.

Viel Vergnügen mit dem Artikel und dem Video Ihr MEINKINDFOERDERN Team

Auszug aus einem sehr guten Buch Kipp Story aus der Talentenluege

KIPP School Summit 2009: Highlights


mehr Infos unter


Ein kleiner Auszug dieses überragenden Erfolgsmodells

Student Achievement

Right now, more than 16,000 KIPP students across the country are tenaciously putting in the extra work necessary to succeed in college and the competitive world beyond. Our KIPPsters are proving that, with hard work and determination, they can achieve beyond expectations. More than 95 percent of students are matriculating to college-prep high schools—earning more than $25 million in scholarships and financial aid since 2000. And more than 80 percent of KIPP students nationwide have gone on to college.

Special Programs, Awards & Successes

The following highlights just some of the many special achievements and successes of KIPP students:

* Doris Fisher KIPPster of the Year Awards – Named on behalf of KIPP board member and
philanthropic partner Doris Fisher of Gap Inc., this annual award honors six KIPPsters for high academic achievement, leadership, and exemplary character.
* KIPP-STEP at Deerfield Academy – This three-week summer program at Deerfield Academy in Massachusetts provides KIPP students with exposure to the resources, academic rigor, and expectations of boarding school.
* Jack Kent Cooke Young Scholars – Targeting high-achieving youth with financial need, this annual scholarship award provides students with individualized educational opportunities and support throughout high school.
* KIPP Student Leadership Summit – This annual summit provides KIPP students with the opportunity to engage in a full weekend of leadership development and teamwork activities, marked in 2007 by the first-annual School Improvement Proposal contest.


In Their Own Words

“I want the future to be better than the present, and that can only happen if older generations guide the younger generations the right way.” – Javonte, on being a mentor to his peers.

“[It’s] about setting goals without making excuses...I now realize that anything is possible.” – Stephanie, on what she learned this year.

“If no one wants to be the change I want to happen, then I have to step up…Knowledge is power, and I can use that to make the world a better place.” – Lazel, on being a leader.

Ps.: Bleiben Sie drann bei Ihrem Weg zu Ihrem BeRich Zustand, Ihr www.BeRichClub.com